> Seminare

           Authentisch führen

           Führungsinstrumente
           sicher beherrschen


           Dialog in
           Organisationen


           Konflikt-
           management


        > Teamarbeit

        > Coaching

        > Großgruppen-
           konferenzen


        > Organisations-
           aufstellungen


        > Kooperations-
           partner


        > Aktuelles

Open Space-Konferenz

Open Space schafft den Rahmen für eine intensive und zielgerichtete Veränderungsarbeit. Entwickelt wurde dieses Konferenzmodell vom amerikanischen Unternehmensberater Harrison Owen. Er bekam nach einem "klassischen" Workshop von den Teilnehmern die Rückmeldung, dass das für sie Entscheidende in den Kaffeepausen passiert sei. Hier wurden Informationen über bisherige Grenzen hinweg informell ausgetauscht und neue kreative Lösungen entwickelt. Aus dieser Idee heraus entwickelte Owen ein Workshopmodell mit größtmöglichen Freiräumen, bei dem das thematisiert wird, was den Teilnehmern wirklich "unter den Nägeln brennt".

Ablauf:

Ausgangspunkt ist ein von den Entscheidungsträgern der Organisation klar definiertes Konferenzthema. Die Teilnehmer schlagen dazu Unterthemen vor, die in informellen Kleingruppen bearbeitet werden. Jeder entscheidet selbst, an welchen Themen er sich beteiligt. Dies sorgt für ein Höchstmaß an Motivation. Die Kompetenzen der Gruppe finden sich dort wieder, wo sie sich am besten entfalten können. Die Gruppenergebnisse werden anschließend schriftlich zusammengefasst und veröffentlicht. Aus den besten Ergebnissen werden dann Aktionspläne erarbeitet.

Die Formate für Open Space-Konferenzen variieren zwischen 1 und 4 Tagen.

Open Space bietet sich unter anderem an, wenn

. über Abteilungs- oder Fachgrenzen hinweg Lösungen gesucht werden, an denen viele Personen beteiligt sind
. in einer Organisation die Kommunikation und der Informationsfluss verbessert werden sollen
. eine breite Beteiligungskultur mit hoher Eigenverantwortung entwickelt werden soll
. eine Organisation oder Gruppe einen Motivationsschub braucht
. viele verschiedene Themen oder Projekte in kurzer Zeit bearbeitet werden müssen.

Die besondere Qualität von Großgruppenveranstaltungen liegt darin, dass ein gemeinsamer "Spirit" entdeckt wird, weil die Mitarbeiter mit Kopf, Herz und Bauch bei der Sache sind. Durch die aktive Beteiligung Vieler entsteht ein Committment, das eine gemeinsame Auf-bruchstimmung der Mitarbeiter schafft und so die Energie für nachhaltigen Wandel entsteht.

Voraussetzung für das Gelingen einer Großgruppenkonferenz ist allerdings, dass sie in ei-nen umfassenden Changeprozess eingebunden ist. Es muss geklärt sein, welcher Rahmen überhaupt für Veränderungen bereitsteht und wie mit den Ergebnissen der Konferenz später umgegangen werden soll.



Weitere Großgruppenkonferenzen sind:

. Zukunftskonferenz
. Appreciative Inquiry (Wertschätzende Erkundung)















.

 

 
 
 
Willkommen | Profil | Referenzen | Impressum | Kontakt
 

Rainer Paszek | Schloss Neu-Egling 5 | D-82418 Murnau
Tel.: 08841-48 99 55 | Fax: 08841-48 99 56 | paszek@systeme-im-wandel.de

Webdesign und Programmierung: www.ammerseenet.de