Nachhaltige Teamentwicklung

Wie können Teams im „Flow“ arbeiten?

Teamarbeit wird immer anspruchsvoller: Durch die Digitalisierung verändert sich die Art und Weise, wie wir seit Jahrtausenden mit anderen Menschen kooperieren. Virtuelle Teams sind mittlerweile weit verbreitet. Hinzu kommen agile Arbeitsformen, die ein neues Mindset erfordern.

Deshalb brauchen Unternehmen leistungsfähige Teams, die flexibel und kooperativ arbeiten. Auch in der digitalen Welt. Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen zudem wichtige MitarbeiterInnen binden. Hierfür ist der „Teamspirit“ wesentlich. Teamentwicklung ist der Weg dahin.

Die vier Schlüsselfaktoren wirksamer Teamarbeit

1. Klare Ziele vereinbaren

Dieser Punkt scheint selbstverständlich zu sein. In Teamworkshops erlebe ich jedoch immer wieder, dass die Ziele nicht von allen verstanden oder akzeptiert sind. Die Folge ist, dass Einzelne gewollt oder ungewollt ihre individuellen Interessen verfolgen. Gemeinsame Ziele, von denen das Team voll überzeugt ist, richten das Handeln aus und fördern die Identität. Damit steigen Engagement, Arbeitsfreude und Kreativität.

2. Prozesse und Kommunikation

Um die Ziele ohne Reibungsverluste zu erreichen, braucht das Team schlanke Arbeitsabläufe. Dazu sollte das Team unter anderem klären:

  • Wer arbeitet mit wem zusammen und wie kommunizieren wir?
  • Wie gestalten wir die Schnittstellen zu anderen Teams?
  • Wie treffen wir Entscheidungen?

3. Rollen und Verantwortlichkeiten

Das Team vereinbart, wer für was verantwortlich ist. Im gleichen Umfang sollten die Mitarbeitenden mit Befugnissen ausgestattet sein. Das ist besonders wichtig, wenn es eine Überlastung einzelner Rollen oder widersprüchliche Rollenerwartungen gibt. Hinzu kommt, dass sich in der dynamischen Arbeitswelt die Rollen immer wieder ändern und neu ausgehandelt werden müssen. Ungeklärte Rollenkonflikte wirken wie „Sand im Getriebe“ der Arbeitsabläufe.

4. Zwischenmenschliche Beziehungen

Hierbei geht es darum, wie die Teamglieder persönlich miteinander umgehen:

  • Wie offen wird im Team kommuniziert?
  • Wie werden Konflikte ausgetragen?
  • Inwieweit respektieren sich die Beteiligten auch in schwierigen Situationen?
  • Zeigen die Teammitglieder gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung?

Wie die Teammitglieder die Zusammenarbeit erleben, hängt wesentlich davon ab, wie sie sich im Team fühlen. Um das zu überprüfen, tauschen reife Teams regelmäßig ehrliches Feedback aus. Dies bewirkt, dass auch Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmalen konstruktiv zusammenarbeiten.

Mein Angebot zur Teamentwicklung

Diese vier Schlüsselfaktoren sind die „Teamhygiene“. Manchmal ist es effizienter, wenn ein externer Moderator diesen Prozess der Teamentwicklung begleitet. Das geht meist schneller und ist nachhaltiger, weil die Beteiligten sich intensiver auf die Themen einlassen. Bei virtuellen Teammeetings entlastet es die Teilnehmenden, wenn ein Externer sich um den Ablauf kümmert und den Prozess moderiert.

Wenn ich Teams begleite, arbeite ich sehr stark ressourcenorientiert. So werden ungenutzte Potenziale ausgeschöpft. Zugleich erleben die Teammitglieder eine neue „Aufbruchsstimmung“ und entwickeln mehr Freude an der Zusammenarbeit.

Die Formate meiner Arbeit mit Teams

Teamentwicklung

Teambildung

Teamcoaching

Wünschen Sie mehr Infos über die Leistungen, die ich für Unternehmen erbringe? Wenn ja, dann senden Sie mir bitte eine Mail oder rufen Sie mich an (Tel.: 0049-881 399 08262).